Zurück   

Fotos von Marseille, einer Stadt mit mediterranem Flair
 

Marseille ist eine bedeutende Hafenstadt am Mittelmeer. Sie breitet sich malerisch an der Küste in der Provence-Alpes-Côte d'Azur in Südfrankreich aus. Die Stadt ist die älteste und, mit über 850 000 Einwohnern, die zweitgrößte in Frankreich. Die Metropole ist ein populäres Reiseziel. Die wunderbare Landschaften in der Umgebung, malerische, weite Strände, einsame Buchten und zahlreiche, architektonische Sehenswürdigkeiten ziehen Touristenmassen in diese Region an.

 

DuMont direkt Reiseführer Marseille: Mit großem Cityplan

 

Marseille, ein Schmelztiegel der Nationen ehemaliger französischer Gebiete Nordafrikas, bietet für jeden etwas. Noch heute fühlen sich Besucher in manchem Viertel wie auf einem Ausflug nach Tunis oder Algier, und auch auf den Märkten treffen Afrika und die Provence aufeinander. Die französische Mittelmeermetropole mit ihrem 2600 Jahre alten Hafen und den über die Hügel verteilten Altstadtvierteln war 2013 Kulturhauptstadt Europas. DuMont direkt Marseille hilft dem Besucher das Wesen der Stadt schnell zu erfassen, nichts verpassen und die begrenzte Zeit optimal nutzen. In 15 »Direkt-Kapiteln« führt Klaus Simon den Besucher direkt zu den Highlights der Stadt und hilft ihren Puls zu spüren. Überhaupt zeichnet er ein sehr modernes und lebendiges Bild einer Großstadt, die den Sprung von einer vergammelten, schmutzigen Hafenstadt zu einem hochmodernen Zentrum am Mittelmeer geschafft hat. Aber nicht nur über das unmittelbare Marseille lässt sich vieles nachlesen: Radfahren entlang der 'Corniche Kennedy', einer Panoramaküstenstraße, Ausflug auf die Frioul-Inseln mit der berühmt-berüchtigten Ile d'If und dem Gefängnis im Château d'If, Wander- und Badevorschläge im Naturwunder Calanques südöstlich der Stadt und andere Vorschläge für Ausflüge gibt Simon. Im großen separaten Cityplan sind alle im Buch empfohlenen Adressen namentlich eingetragen, außerdem zeigt er einen vergrößerten Zentrumsplan, einen Metro-und Tramplan, sowie eine Großraumkarte und eine Umgebungskarte..

 

Die faszinierende Hafenstadt wurde vor 2600 Jahren von Griechen gegründet. Im Laufe der Hunderten von Jahren wechselten sich hier die Machthaber und hinterließen ihre Spuren. Es wurden Überreste von griechischen Mauern, der alten römischen Strasse, sowie der alte römische Hafen entdeckt. Im Geschichtsmuseum der Stadt kann man unzählige Ausgrabungen aus der griechischen, römischen und anderen Epochen ansehen und die ereignisreiche Vergangenheit des Ortes kennen lernen.
Marseille wurde im Jahr 2013 zur Kulturhauptstadt Europas. Der Reichtum an Sehenswürdigkeiten, zahlreiche Museen, die Vielfalt an kulturellen Angeboten wie Ausstellungen, Konzerte, Theaterveranstaltungen sind beeindruckend.
Besonders beliebt bei den Einwohnern und Besucher ist die malerische Gegend um den alten Hafen, Vieux Port. Nach ihrer Gründung in der Antike hat sich die Stadt bis zum 17 Jahrhundert nur am nördlichen Ufer des Hafens entwickelt. Erst später wurde der Ort auch in die südliche Richtung erweitet.
Heute lockt Vieux Port die Gäste mit dutzenden Bars und Restaurants. Man genießt den wunderbaren Anblick der unzähligen Boote am Wasser und der, auf einem Berg gebauten, Kirche Notre-Dame-de-la-Garde. Die Umgebung des Hafens wurde teilweise zur Fußgängerzone umgestaltet.
In der Nähe des Vieux Port beginnt eine Hauptstraße, die an der Meeresküste entlang verläuft, wunderbare Ausblicke bietet und ein problemloses Erreichen der zahlreichen Badestrände ermöglicht.
Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt ist die Basilika Notre-Dame-de-la-Garde. Die Madonnenstatue der Kirche ist von weitem zu sehen, egal, ob man auf dem Land- oder Seeweg sich der Stadt nähert.
Zu den schönsten Bauwerken in Marseille gehört der Palast Longchamp aus dem 19 Jahrhundert. Drinnen befinden sich heutzutage Museen. Der Palast ist von einer großartigen Parkanlage umgeben. Besonders attraktiv sind die Springbrunnen vor dem Gebäude. Sehenswert ist der Palast du Pharo, der in Jahren 1858- 1860 errichtet wurde. In dem monumentalen Bauwerk befindet sich heutzutage ein Kongresszentrum.
Man soll das Rathausgebäude anschauen, der Sitz des Bürgermeisters von Marseille. Es wurde im 17 Jahrhundert errichtet und befindet sich unter dem Denkmalschutz.
Fort St. Jean wurde im 17 Jahrhundert gebaut. Der Turm-Tour Carree stammt aus dem 15 Jahrhundert, der Signalturm - Tour du Fanal aus dem Jahr 1644.
Im Fort stationierten erst die Soldaten, später, zur Zeit der französischen Revolution, diente diese Anlage als Gefängnis. Beschädigt im Zweiten Weltkrieg wurde die Festung renoviert und zählt heute zu den meist besuchen Sehenswürdigkeiten der Stadt.
In der bezaubernden Metropole findet man viele Parks. Zu den schönsten zählt der Borély-Park mit einer Fläche von 17 ha.
Marseille ist eine wunderbare Stadt mit mediterranem Flair. Die traditionelle Küche bittet große Auswahl an Fischgerichten. Berühmt ist die Bouillabaisse, eine Fischsuppe, die bei einem Marseilleaufenthalt unbedingt probiert werden muss.

 

Impressum - info@kostenlose-fotos.eu