Zurück   

Bergamo, eine Stadt für Kunst- und Architekturfreunde

 

Die historischen Sehenswürdigkeiten zeugen von der ereignisreichen Geschichte des Ortes. Die gigantischen Stadtmauern wurden im 16 Jahrhundert errichtet. Sie sind sehr gut erhalten, etwa 5 km lang und an manchen Stellen erreichen sie die Höhe von 50 m. Durch die vier mittelalterlichen Stadttore gelingt man zur autofreien Oberstadt. Man kann die Altstadt zu Fuß oder mit Seilbahn erreichen, von der aus der Besucher einen unvergesslichen Ausblick auf die Landschaft genießen und wunderschöne Panoramafotos schießen kann.

 

 

Reise Know-How CityTrip Mailand und Bergamo:

Reiseführer mit Faltplan und kostenloser Web-App

 

Die lombardische Stadt Bergamo beherbergt innerhalb des imposanten Mauerrings, der die Oberstadt "Cittá Alta" umschließt, eine Vielzahl an herrlichen, kunsthistorisch bedeutsamen und bestens erhaltenen Gebäuden.
Die insgesamt denkmalgeschützte Altstadt kann man als "Schatzkästlein" bezeichnen. Dieser Reiseführer zeigt deren Schönheit in ausgewählten Fotos - zum Kennenlernen und auch zum Wiedererkennen.
Dieser aktuelle Stadtführer ist der ideale Begleiter, um alle Seiten der Bergamo selbstständig zu entdecken:
- Faszinierende Architektur zwischen gotischen Kathedralen und klassizistischen Kleinoden
- Die besten Lokale der Stadt und allerlei Wissenswertes über die lombardische Küche
- Alle praktischen Infos zu Anreise, Preisen, Stadtverkehr, Touren, Events, Hilfe im Notfall.
Dazu: kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC mit Stadtplan- und Satellitenansichten passend zum Text, Routenführung zu allen beschriebenen Sehenswürdigkeiten, Verlauf des Stadtspaziergangs, seitenbezogenen Updates nach Redaktionsschluss sowie einem Mini-Audiotrainer Italienisch.

 

Bergamo, eine wunderschöne, italienische Stadt liegt ca 50 Kilometer nordöstlich von Mailand, im Alpenvorland, zwischen zwei Flüssen Brembo und Serio. Ihre historische Altstadt, die Oberstadt, thront, wie eine von massiven Stadtmauern umgebene Festung, auf einem Hügel. Die Unterstadt breitet sich auf der Ebene sowie über die angrenzenden Hügel aus.
Auf dem Gebiet des historischen Stadtkerns lebten erst Etrusker. Die Funde aus dieser Zeit wurden auf Alter zwischen 800 v. Chr. und der zweiten Hälfte des 1. Jahrhunderts v. Chr. datiert. Die Region von Bergamo wurde im Laufe der Zeit von verschiedenen Völkern erobert. Hier herrschten u.a Kelten, Römer, Goten, Hunnen, Byzantiner, Langobarden und Franken. Im 15 Jahrhundert wurde die Stadt ein Teil der Republik Venedig, danach waren hier Franzosen, Spanier und Österreicher. Seit 19 Jahrhundert gehört Bergamo zu Italien.
Zu den schönsten Plätzen der Altstadt von Bergamo gehört Piazza Vecchia. Hier befanden sich über Hunderte von Jahren die wichtigen Gebäude der Stadtverwaltung. Das mittelalterliche Rathaus Palazzo della Ragione stammt ursprünglich aus dem 12 Jahrhundert. Das Bauwerk wunde durch Brand zerstört, dann wieder auf- und umgebaut. Der Stadtturm wurde im 11 Jahrhundert errichtet. Der Palazzo Nuovo mit beeindruckenden, weißen Fassade aus Marmor wurde von 1603 bis 1928 gebaut. Hier befindet sich eine der bedeutendsten Stadtbibliothek in Italien. In der Mitte des Platzes steht wunderschöner Contarini-Brunnen aus dem 18 Jahrhundert.
Auf dem "Piazza Duomo" befindet sich Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert. Die Kirche wurde dem hl. Alexander geweiht, dem Schutzpatron von Bergamo. In der unmittelbaren Nähe findet man die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt: die Basilika Santa Maria Maggiore, deren Bau im 12 Jahrhundert angefangen und nie beendet wurde, die Colleoni-Kapelle aus dem 15 Jahrhundert und die Taufkapelle aus dem 14 Jahrhundert.
Die Basilika Santa Maria Maggiore ist im Innenraum prächtig ausgestattet. Wunderschön sind die beiden Eingänge mit Säulenportalen aus Marmor. Imposant wirkt die Vorhalle mit den vier Säulen und den Löwen, die die Säulen stützen
Oberhalb der Oberstadt, auf einem Hügel, liegt majestätisch Castiglio La Rocca, eine Felsenfestung. Heutiges Aussehen bekam die Burg im 14 Jahrhundert. Von den Burgmauern hat man eine wunderbare Aussicht auf die Stadt mit den vielen Kirchentürmen. Die ganze Altstadt steht unter Denkmalschutz. Bekannt ist die Universität von Bergamo. Die verschiedenen Fakultäten sind in diversen, malerischen, historischen Gebäuden untergebracht.
Die Provinz Bergamo ist bei den Wintersportlern ein populäres Urlaubsziel.
In der Umgebung der Flüsse Serio und Brembo befinden sich zahlreichen Skipisten von unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und ein Netz von Skiliften. In den warmen Monaten kommen die Urlauber hierhin um zu wandern, Natur und Ruhe zu genießen und die historische Orte in der Umgebung zu besichtigen
Am Iseosee gibt es gute Wassersportmöglichkeiten. Bergamo und seine Provinz sind für die Geschichte -und Naturliebhaber ein attraktives Reiseziel.

 

Impressum - info@kostenlose-fotos.eu